+43 5288 62203
EN DE
Jetzt buchen

low-waste Frühstück

 

Wer kennt es nicht, man stürmt voller Freude das Frühstücksbuffet – eine Marmelade hier, einen Aufstrich da und ehe man sich versieht, sitzt man am Tisch mit einem Haufen kleiner Plastikverpackungen. Nicht nur schlecht für die Umwelt, sondern auch sehr platzraubend und störend.

 

Frühstück - Natürlich HELL Camping & Aparthotel

Da wir bei all unseren Projekten auch immer ein Auge auf die Nachhaltigkeit werfen, bemühen wir uns, das Frühstücksbuffet - so gut es geht - plastikfrei und low-waste zu halten. Was heißt das nun genau? Portionsverpackungen von Marmelade, Honig und Co. sucht man bei uns vergeblich. Diese befinden sich alle in wiederverwendbaren Weckgläsern. Auch hinter den Kulissen arbeiten wir mit großen Verpackungen, die immer wieder neu aufgefüllt werden. Somit beschränken wir den Verbrauch von Frischhaltefolie auf ein Minimum. Stattdessen greifen wir lieber auf wiederverwendbare Optionen wie zum Beispiel Frischhaltedosen und Bienenwachstücher zurück.

 

Was den Lebensmittelabfall betrifft, sind wir ebenfalls darauf bedacht, diesen so gering wie möglich zu halten. Unser „Team Frühstück“ versucht stets so viel vorzubereiten, dass jeder satt und glücklich in den Tag starten kann und am Ende trotzdem alles aufgegessen ist. Manchmal sind die Augen dennoch größer als der Magen und wir räumen immer wieder volle Teller ab. Wenn wir dann die gute Sennereibutter oder den Honig unseres Imkers David und vieles mehr vom Teller in den Bio-Kübel schaben, tut das richtig weh. Deshalb appellieren wir an euch, uns bei unserem low-waste Vorhaben zu unterstützen und den Hunger richtig einzuschätzen. Lieber einmal mehr zum Buffet gehen, als etwas am Teller zurücklassen.

 

Was, wenn am Buffet was übrigbleibt? Dann versuchen wir es so gut es geht weiterzuverarbeiten oder selbst aufzuessen. Ein Teil davon geht auch immer in den unteren Stock, an das Team Rezeption, die sich stets über einen „Gruß aus der Küche“ freuen. Alte Semmel werden zu Knödelbrot oder Semmelbrösel, die bereits aufgeschlagenen Eier von den Eierspeisen kommen in einen Kuchen und aus den Körnern zaubern wir ein proteinhaltiges Powerbrot oder Müslikekse. Tomaten und Paprika frieren wir ein und kochen Sugo für uns privat, genauso passiert es mit Schinken und Käseresten, die werden einfach „aufgejausnet“ oder verkocht und kommen auf unseren Mittagstisch.

Unsere Auszeichnungen & Parnter